Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Bildergalerie Socorro

Die 14-tägige Kombi-Tour nach Mexiko im Mai 2010 führte uns zu den Islas Revillagigedo, wovon die Insel Socorro bei den Tauchern die wohl am bekannteste ist. Fischschwärme, Mantas, Thunfische, Makrelen, Haie und vieles mehr sind dort garantiert - aber karger Bewuchs, denn die Inseln sind weit draussen im Pazifik (24 Stunden Fahrtzeit ab Cabo San Luca). Nach sechs Tagen non-limit Tauchen führte uns die Tour wieder zurück an die Südspitze der Baja California, die wesentlich "bunter" und auch abwechslungsreicher erscheint. Die Riffe sind zwar punkto Artenvielfalt nicht mit dem Indopazifik zu vergleichen, doch das eigentliche Highlight sind die unvergesslichen Tauchgänge mit den total verspielten kalifornischen Seelöwen, auch wenn sie manchmal etwas aufdringlich sind. Für Begeisterung sorgten auch die riesigen Schnapper-Schwärme, die wir regelmässig antrafen. Auch waren die Wassertemperaturen bei 24-25°C um ein paar Grad höher als auf Socorro und den Nachbarinseln weit draussen im Pazifik. Punkto Wetter geht man im Frühjahr kein Risiko ein, denn es lachte die mexikanische Sonne pausenlos vom Himmel. Auf der M.V. Nautilus-Explorer, einem Schiff ohne "Wenn und Aber", waren wir bestens aufgehoben. So stellt man sich Tauchen vor! Auf youtube (unten) der Film dazu.